Carlo kümmt in'n Katalog

 

Plattdeutsche Komödie in 5 Akten, ca. 110 Minuten

Autorin: Inge Debelts

© Felix Bloch Erben, Aufführungsrechte: Karl Mahnke Theaterverlag Verden

 

 

Carlo Kanitzke ist ein unverbesserlicher Hypochonder. Immer mit einem Bein bereits im Grabe stehend, hält der „Leidende“ seine Frau Sissi ständig auf Trab. Gitta, seine Mutter, ist eine temperamentvolle, lebenslustige Frau und über ihren Sohn und seine Marotten kann sie nur den Kopf schütteln. Gitta findet, es wird Zeit, dass Carlo „den Hintern“ hoch bekommt. Sie bietet kurzerhand an, bei Carlo zuhause zu bleiben und ihn zu pflegen, damit Sissi wieder arbeiten gehen kann. Unterstützung findet Gitta bei Dr. Busse, Carlos Hausarzt.

Carlo ahnt, dass seine ruhigen Tage gezählt sind und so bleibt ihm nur die Flucht in den Park, wo er auf Julia trifft, die ihn für ihre Modelagentur entdeckt. Dass Carlo alle damit überraschen möchte und seinen neuen Job erst mal geheim hält, führt zu einigen Verwicklungen und Eifersüchteleien.

 
Carlo gehts nicht gut smallCarlo geht's nicht gut und Sissi leidet mit.

 

Der Doktor und Carlos Mama small

Carlos Mama und Dr. Busse - da bahnt sich doch was an ...

  

Die Darsteller (Mitglieder und Gäste der Niederdeutschen Bühne Neubrandenburg) sowie die Helfer hinter den Kulissen

Bernd Päsler Carlo Kanitzke
Ricarda Zunk Sissi Kanitzke, Carlos Frau
Renate Stolpmann Gitta Kanitzke, Carlos Mutter
Eduard Frambach Dr. med. Kurt Busse
  
Regie Dietrich Nolze
Regieassistenz Adrian Liebow
Souffleuse Dagmar Kownatka
Bühnenbild, Requisiten, Plakat Wilfried Stern
Bühnenmeister Ralph Kloß
Kraftfahrer/Technik Norbert Frey 
Maske       Janine Zunk